Diamanten Glossar

Diamanten
Achtkant-Diamant
Geschliffener Diamant mit jeweils acht Facetten im Ober- und Unterteil
Baguette-Schliff
Rechteckiger, stäbchenartiger Diamantschliff, findet in der Regel Anwendung bei kleinen, länglichen Steinen
Brillant(-Schliff)
Runder, geschliffener Diamant mit mindesten 57 Facetten
Briolett-Schliff
Tropfenförmig geschliffener Diamant mit zahlreichen Facetten
Cape
Bezeichnung für einen leicht bis stark gelblichen Diamanten
Carat
Abkürzung ct, Maßeinheit für das Diamantengewicht (entspricht 0,2 g). Abgeleitet ist der Begriff vom Samen des Johannesbrotbaums (Mittelmeerraum), dessen Gewicht 0,2 Gramm beträgt und als Vergleichsmaß dient.
"Der größte Diamant"
Der größte Diamant der Erde wurde im Jhr 1095 gefunden und stammt aus Südafrika. Er trug den Namen „Cullinan“ und maß stolze 3.106 ct. Der Diamant wurde im Besitz des englischen Königshauses gespalten und in 105 einzelne Diamanten aufgeteilt und geschliffen. Die neun größten Exemplare befinden sich im britischen Kronschatz. Der bekannteste dieser neun Diamanten trägt den Namen 'Stern von Afrika' mit 530 ct. und erinnert mit dem Namen an seinen einstigen Fundort.
Der größte je entdeckte Diamant geht allerdings über die Erde hinaus. Er befindet sich in der Milchstraße, ist rund 50 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat einen Durchmesser von über 4.000 km. US Astronomen entdeckten diesen sogenannten 'Weißen Riesen' und konnten nachweisen, dass er vollständig auskristallisiert ist. Messungen von US Forschern ergaben eine Karatzahl des Diamanten von 10 Quintilliarden ct.
Einschlüsse
Fremdkörper oder Luftblasen im Inneren des Diamanten
Facetten
Angeschliffene Flächen an Edelsteinen, die durch ihre Vielzahl und die verschiedenen Winkel der Lichtbrechung einen besonders ausdrucksstarken Schimmer des Steins erzeugen
Farbe
Ein besonders reiner Diamant ist völlig farblos, sodass Licht den Edelstein durchdringen kann und durch die Facetten einen regenbogenartigen Schimmer erzeugen. Durch Einschlüsse kann die Farbe des Diamanten variieren, sodass diese in mehreren Stufen von farblos bis gelb getönt den Edelstein charakterisiert.
Feuer
Bezeichnung für das facettenreiche Funkeln bzw. den Glanz eines Edelsteins
Herz-Schliff
Ein herzförmig geschliffener Diamant mit zahlreichen Facetten
Juwel
Bezeichnung für einen besonders hochwertigen Edelstein
Karat (engl.: Carat)
Siehe Carat
Kohlenstoff
Diamanten bestehen aus reinem Kohlenstoff
lupenrein
Diamant ohne Einschlüsse
Marquise-Schliff
Oval geschliffener Diamant mit zahlreichen Facetten
Prinzess-Schliff
Facettenreich geschliffener Diamant in einer quadratisch, spitz zulaufenden Form
Reinheit
Die Reinheit eines Diamanten wird in sieben Schritte eingestuft (von 'lupenrein' bis 'Einschlüsse mit bloßem Auge leicht erkennbar')
Schliff
Der Schliff trägt zur Perfektion des Diamanten bei und sorgt für die Brillanz und das Feuer des Diamanten. Die sechs bekanntesten Schliffe sind: Brillant-Schliff, Marquise-Schliff, Briolett-Schliff (Tropfen-Schliff), Herz-Schliff, Prinzess-Schliff und Smaragd-Schliff.
Smaragd-Schliff
Rechteckiger Treppenschliff mit abgerundeten Ecken
Solitär
(franz.: solitaire = allein, einsam) Als Solitär wird ein Schmuckstück (bspw. Solitärring) bezeichnet, in dem nur ein Edelstein eingefasst wurde.
Wertbeständige Faktoren
Die '4 Cs', Faktoren zur Werteinschätzung eines Diamanten, sind Farbe (color), Reinheit (clarity), Schliff (cut) und Gewicht (carat).
Diamanten